Hospizstiftung Landkreis und Stadt Karlsruhe

Ziele der Hospizstiftung für Landkreis und Stadt Karlsruhe


Vorgeschichte

Die Stiftung wurde im Dezember 2001 gegründet, um das stationäre Hospiz Sonnenlicht in Karlsbad-Auerbach in schwierigen Zeiten zu retten. Es war in Not geraten, weil damals noch 20 % der laufenden Kosten durch Spenden abgedeckt werden mussten. Die Stiftung ermöglichte den weiteren Betrieb und die ordentliche Abwicklung, bis das Hospiz Arista 2006 eröffnet wurde und die wichtigen Aufgaben in Ettlingen fortführte.

Ebenso hat die Stiftung den Aufbau des ambulanten Hospizdiensts  Karlsbad – Marxzell – Waldbronn gefördert und die Gründung des Kinderhospizdienstes in Karlsruhe angeregt.

Erweiterung

Im Dezember 2009 erweiterte die Stiftung ihren Wirkungsbereich in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Hospiz. Mit dem neuen Namen und der geänderten Satzung wurde deutlich gemacht, dass die Leistungen und Förderungen der Stiftung indirekt vielen Menschen im ganzen Stadt- und Landkreis Karlsruhe zugutekommen.
Der frühere Name Hospiz-Stiftung Karlsbad-Waldbronn wurde aufgegeben. Seit Januar 2010 ist der neue Name: Hospiz-Stiftung Landkreis und Stadt Karlsruhe.

 

Jetzt und in Zukunft wollen wir fördern:

– die ambulante und stationäre Hospizarbeit, d.h. die Begleitung und Pflege schwerstkranker und sterbender Menschen, vor allem auch im stationären Hospiz Arista;

– die Ausbildung und Weiterbildung von ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und
-helfern,

– die Informationen über hospizliche Aktivitäten und Angebote für die Öffentlichkeit,

– die weitere Verbreitung der Hospizbewegung im gesamten Stadt- und Landkreis Karlsruhe.

 

Wir wollen für die Zukunft vorsorgen

Vorstand und Stiftungsrat wollen das anvertraute  Stiftungskapital sorgfältig und verantwortungsbewusst verwalten. Es soll in seinem Vermögensbestand erhalten bleiben und möglichst weiter wachsen, damit auch in den kommenden Jahren gute Erträge regelmäßig ausgeschüttet werden können.

Wir wollen gewährleisten dass die wertvollen Hospizdienste in jedem Jahr durch  Zuwendungen von der Stiftung gestärkt werden und dass die ehrenamtlich engagierten Menschen weiter anerkannt und bestärkt werden.

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Bitte sprechen Sie uns an.

 

 

Motive, die uns von Stiftern und Spendern genannt wurden

– Dank für erfahrene Hospizdienste

– Dank für Glück und empfangene Wohltaten

– Dank für Gesundheit und Genesung

– Dank für Lebensqualität

– Christliche Nächstenliebe

– Gutes tun

– Vorsorge für die kommenden Jahre

– Wünsche für die eigene Zukunft und für die nachkommenden Generationen

Kontakt


07243 9454-278

Vorstand der Hospiz-Stiftung Landkreis und Stadt Karlsruhe:
Helma Hofmeister-Jakubeit (Vorsitzende) · Heinz Wimmer · Johannes Kiesinger

Ehrenvorsitzende: Liselotte Lossau

 Pforzheimer Str. 33c, 76275 Ettlingen