Hospizstiftung Landkreis und Stadt Karlsruhe

Wir danken unseren Stiftern


Die nachfolgend aufgeführten Stifter haben die Stiftung am 6. Dez. 2001 gegründet:

Heinz und Liselotte Lossau*, Waldbronn, Martina und Dr. Dieter Wild*, Karlsbad-Ittersbach; Wilfried Ludwigs*, Bischweier; Dore Dinkelmann-Möhring*, Waldbronn; Gemeinde Karlsbad*

Dank weiterer Zustiftungen, von mehr als 60 Personen und Organisationen, sowie durch die Kooperation mit dem Förderverein Hospiz, konnte das Stiftungskapital bis Ende 2019 auf 1.107.000 Euro erhöht werden.
Anders als ein gemeinnütziger Verein darf eine gemeinnützige Stiftung dauerhaft Vermögen und Geld ansammeln. Das Vermögen wird sicher angelegt, damit es den Wert behält und Erträge bringt. Die Zinsen und Dividenden sowie die Spenden werden zur Erfüllung des Stiftungszwecks für die Förderung der Hospizarbeit verwendet.

Zuwendungen an Stiftungen werden steuerlich besonders anerkannt.
Zuwendungen aus Testament oder Vermächtnis unterliegen nicht der Erbschaftssteuer.

Der wachsende Umfang von ambulanten und stationären Hospiz- und Palliativ-Leistungen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren erfordert mehr Stiftungskapital.

 

Bitte sichern Sie die Hospizarbeit weiter!